Wolf-Dieter Storl

Rückkehr an den Ganges - Wolf-Dieter Storl: Interview - Dr. Vandana Shiva

Was gibt Vandana Shiva die Kraft sich gegen die mächtigen profitgeilen Konzerne aufzulehnen, die den Menschen gen-verändertes Saatgut (GMOs) aufzwingen und den Bauern und Gärtnern ihre eigenen traditionellen Samen verbieten wollen? Es ist Satyagraha („Kraft der Wahrheit"), die sie den cleveren Lügen und der Propaganda der Konzerne entgegensetzt. Ihre Botschaft lautet: Wir brauchen die herkömmlichen, lokal angepassten, genetisch breit gefächerten Sorten die Klimaunbeständigkeit besser vertragen können und uns echte Lebensmittel liefern. Die GMOs, die nur Dank eines hohen Energieaufwands (Pestizide, Herbizide, Kunstdünger, Bewässerung) überleben können, stürzen die Bauern in einen Schuldenstrudel.

What gives Vandana Shiva the power to stand up to the powerful, greedy corporations, which want to force farmers and gardeners to plant genetically manipulated seeds (GMOs), and at the same time make traditional seeds illegal? It is the power of Satyagraha (Sanskrit: "Staying with the Truth") against which the propaganda and advertising lies of the corporations have no chance. Her message is: We need the locally adapted, genetically variable seeds for climate resilience und as a source of healthy food. GMO-crops can only survive with a high energy-imput of fossil fuels, such as pesticides, herbicides, chemical fertilizer, and irrigation. They are costly and drive the farmers into debt.

Unser heiliger Wald (Vortrag)

Wir erfahren, dass jede Baumart ihre eigenen charakteristischen Botschaften vermittelt. Traditionelle Waldmenschen, die Heiler und Schamanen der indigenen Völker sowie unsere fernen Ahnen kannten das schon immer. Die Botschaften, Bilder und Eindrücke, welche die Menschen auf diese Weise empfingen, wurden in Form von Mythen, Märchen, Brauchtum und Heilwissen weitergegeben.

Die Macher: Wolf-Dieter Storl – Pionier für Permakultur

Wolf-Dieter Storl ist vor allem ein Suchender. Er erfindet nicht, er findet. Seine Technik ist dabei uralt. Er hört zu und sieht hin, ohne zu kommentieren.

Diese Art zu forschen kann man als angewandte Weisheit bezeichnen und in der Tat kommt der Mann, der heute zurückgezogen im Allgäu lebt, rüber wie ein Schamane. Das ist kein Zufall, sondern das Ergebnis jahrzehntelanger Wanderschaft.

Geboren wurden Wolf-Dieter Storl im zerbombten Nachkriegsdeutschland. Seine Jugend verbrachte er in den 60ern und 70ern in den USA, nachdem die Eltern aus der noch jungen Bundesrepublik ausgewandert waren.

Storl sog die amerikanische Kultur wie ein Schwamm auf. Er lebte und erlebte die unterschiedlichsten Facetten sogenannter Amerikaner, die vor allem eines gemeinsam hatten, ihre enorme Unterschiedlichkeit.

US-Amerika, so erkannte Storl früh, ist wie ein Flickenteppich, bei dem die zusammengenähten Fetzen oft nichts miteinander zu tun haben.

Storl lebte wie ein Hobo mit Hippies, Konservativen, Religiösen und Indianern. Er probierte synthetische und natürliche Drogen aus und verfiel immer wieder der Faszination des anderen Geschlechts.

Über all die Jahre lernte er vor allem die unberührte Natur kennen. Vor allem Pflanzen haben es ihm angetan. Welche sind essbar? Welche verfügen über spezielle heilende Eigenschaften? Storl eignete sich über Jahre Wissen an, das man nicht in Büchern findet, sondern das einem von Ureinwohnern verraten wird.

KenFM besuchte den Wissenschaftler, der optisch eher einer Figur aus "Herr der Ringe" ähnelt, in seinem steinalten Bauernhof im Allgäu. Es ergab sich ein faszinierendes Gespräch über Gott und die Welt. Der Nicht-Esoteriker Wolf-Dieter Storl lebt nicht in der Vergangenheit oder einer Fantasiewelt. Im Gegenteil. Er ist ganz weit vorn im Hier und Jetzt.

Sein aktuelles Buch „Mein amerikanischer Kulturschock: Meine Jugend unter Hillbillies, Blumenkindern und Rednecks“, das Anlass für den Besuch dieses Mannes war, kann einerseits helfen, das Phänomen Storl zumindest schemenhaft zu erfassen, andererseits versteht der Leser aber in jedem Fall, wie es Donald Trump ins Weiße Haus schaffen konnte. Storl gelingt es, dessen Wähler zu dekodieren und die leben im amerikanischen Hinterland und ticken völlig anders, als in den intellektuellen Hochburgen der USA.

Quellen:
www.storl.de
facebook.com/storl
instagram.com/wdstorl